Gedanken bekommen Flügel……… ALPHALAUF

Angelika Huemer-Toff

Bewundernswert sind Menschen die „IN SICH – RUHEN“ und dabei ihre Gedanken auf Reisen schicken. Viele können das nicht, aber es gibt Alternativen. Vor allem in der momentanen Phase unseres Dasein – wo Gedanken sich manchmal im Kreis drehen und nicht zur Ruhe kommen wollen, ist Bewegung, hier das Laufen, in Kombination mit der Mediation eine unglaubliche Erfahrung und einen Versuch wert.

Oberst Eligius Adam erkannte als Heerespilotenausbildner früh, dass Piloten nach einem anstrengendem Flugdienst einerseits körperlich erschöpft, andererseits aber geistig  „aufgedreht“ sind.

Dr. Johannes Huber MBA, Leistungssportler, verfasste im Jahr 2004 eine wissenschaftliche Arbeit über die Zusammenhänge zwischen Laufen und Mediation. Beide entwickelten die Alphalauf-Methode.

 Durch die praktizierte Alphalauf-Technik gelangt das Gehirn in einen Zustand, in dem die Alpha-Wellen, mittlere Gehirnwellen, überwiegen. In diesem Zustand ist man entspannt und gleichzeitig hellwach. Aus diesem Grund ist der Alphalauf ideal für die neurologische Stressreduktion. Univ.Prof.Dr.Eva Körner,2013

So läuft ein ALPHALAUF ab:

  1. BODYSCAN:

Selbstwahrnehmung, den Geist durch die Wahrnehmung zur Ruhe bringen, von den Füßen bis zum Kopf

  • ALPHA-RHYTHMUS:

Mit dem Leitwort in den Rhythmus kommen, Zentrierung des Geistes!

  • ALPHA-ZUSTAND:

Leitwort „loslassen“ oder ein persönlich Formuliertes, im Alpha-Rhythmus entspannt laufen, genießen!

  • PERSÖNLICHE PHASE:

Mit dem Alpha-Lauf-Werkzeugkasten: Alphalauf-ABC, Naturwahrnehmung, Reflektieren, Laufen mit dem persönlichen Leitwort/Leitsatz, Achtsamkeitsübungen, Affirmationen und vieles mehr

  • COOL DOWN:

Achtsames, bewusstes Ausgehen in Stille. Wahrnehmen, wie die Fußsohlen auf dem Boden Laufsetzen, Entspannung wirkt nach.

(Alphalaufseminar für Physiotherapeuten 2017, Dr. Johannes Huber)

Es braucht natürlich ein paar Adaptierungen. Besondere Situationen, benötigen besondere Maßnahmen……….Ich als Physiotherapeutin mit den Schwerpunkt „Schmerz“ „Neurologie“ und „Extremsport“ darf dem  Alphalauf und der Coronasituation noch einen Rahmen geben auf https://www.youtube.com/watch?v=AGzfg8qjKbg

Seid Achtsam und bleibt gesund

Angelika Huemer-Toff

Physiotherapeutin

Was gibt Hoffnung

Können wir derzeit, wo ständig neue Hiobsbotschaften veröffentlicht werden, auch Anzeichen der Hoffnung entdecken?

Ich bin davon überzeugt, dass dies möglich ist ohne etwas schönreden zu wollen oder die Augen vor der Realität zu verschließen.

Ich bemerke

  • dass die Leute zusammenrücken, obwohl sie körperlich Abstand halten
  • dass telefonische Kontakte intensiver und bewußter gepflegt werden
  • dass vor allem auch von jungen Leuten viele Hilfestellungen und Unterstützung angeboten werden
  • dass sich Wertigkeiten verschieben
  • dass politsche Parteien plötzlich an einem Strang ziehen
  • dass die Politik Maßnahmen setzt, die die Menschen und nicht den Kapitalmarkt unterstützen
  • dass die Umwelt derzeit aufatmet

Sicher fallen jedem von ums noch viele weitere Zeichen der Hoffnung ein.

Ich vertraue darauf, dass, wenn es uns gelingt, die Hoffnungen in den verschiedensten Bereichen aufrecht zu erhalten, diese herausfordernste Krise seit dem 2. Weltkrieg zu meistern ist und Chancen für eine positive Veränderung birgt.

Mag. Emmi Ott